Kladdkaka – ein schwedischer Schokoladenkuchen

Heute habe ich ein Rezept für einen schokoladigen Schokoladenkuchen. Ja, es ist nicht nur ein einfacher Schokoladenkuchen, sondern eigentlich ein Schokoladentraum – ein schwedischer um genau zu sein. ‘Kladdkaka’ nennen die Schweden ihren Kuchen. Auf Deutsch lautet das Ganze in etwa ‘Klebekuchen’ und hört sich erstmal garnicht so einladend an.

Aber wenn für dich früher das heimliche Teig-Naschen das Aufregendste am Backen mit Mama war, dann bist du hier genau richtig! Das Besondere am Kladdkaka ist nämlich, dass das Innere des Kuchens noch klebrig bleibt und nicht ganz durchgebacken ist. Aber keine Angst, auch wenn du nicht den perfekten Zeitpunkt findet, den Kuchen aus dem Ofen zu nehmen – er schmeckt auch durchgebacken unheimlich lecker!

Das Rezept habe ich übrigens von einer Freundin, die ihr Auslandssemester in Schweden verbracht hat und mich schon ein paar Mal mit dem Kuchen begeistert konnte.

Zutaten für den Kladdkaka

  • 4 Eier
  • 300g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 150g Mehl
  • 200g geschmolzene Butter
  • 8 EL Backkakao
  • Beeren (optional)
  • Puderzucker (optional)

Kladdkaka1

Ein Kladdkaka ist wirklich ganz simpel zuzubereiten. Bringe für den Teig zuerst die Butter zum Schmelzen. Anschließend gibst du alle Zutaten in eine Rührschüssel und vermengst die Zutaten mit einem Rührgerät zu einem glatten Teig. Diesen füllst du anschließend in eine eingefettete Backform und backst den Kuchen bei 175°C für etwa 25 Minuten.

Am besten schmeckt der Kladdkaka, wenn er noch etwas lauwarm ist. Optional kannst du den Kuchen mit Beeren oder Puderzucker ganz nach deinem Geschmack verfeinern.

Kladdkaka5

Kladdkaka

In Schweden wird der Kuchen meist zur beliebten Fika gereicht, was als ‘Pause machen’ oder Kaffeetrinken verstanden wird. Außerdem werden Zimtschnecken und andere süße Speisen geboten.

Übrigens, bei den Schweden ist der Kladdkaka so beliebt, dass es sogar einen Ehrentag für den Schokoladenkuchen gibt – am 7. November jeden Jahres feiern die Schweden ihren leckeren Kuchen!

Hast du schonmal einen Kladdkaka probiert oder an einer schwedischen Fika teilgenommen?

Published by

Auf meinem Blog findest du alles rund um's Handlettering und kleine DIY Projekte!

Comments · 1

Schreibe einen Kommentar