Klassischer Zitronenkuchen – Rezept

Backen ist meine Leidenschaft – eindeutig! Am liebsten würde ich jeden Tag irgendwas zaubern, aber jedes Mal stehe ich vor demselben Problem, denn wohin mit den ganzen Sachen? Alles alleine essen ist ausgeschlossen und meine Freunde kriege zwar nie genug, aber nichtsdestotrotz irgendwann ist’s denen auch zu viel. Ich kann mich erinnern, dass ich bereits im Kindergarten in einer Back – und Koch – AG war und dort auch meinen ersten Kuchen gebacken habe – nämlich einen Zitronenkuchen! Damals war es das Rezept aus den beliebten Zwergenbüchlein und ich habe es geliebt!

Vor einiger Zeit hatte eine Freundin einen Zitronenkuchen gebacken, allerdings nach einem anderen Rezept, welches ich nach Probieren unbedingt haben musste. Eins kann ich versprechen: Dieser Zitronenkuchen ist super saftig und gar nicht langweilig, wie viele immer von einem ganz normalen Rührkuchen behaupten! Außerdem sind die Zutaten wirklich ganz simpel und meistens sowieso zuhause vorrätig.

Baking is my passion – definitely! I’d love nothing better than to bake something new every day, but there’s always one problem: Who’s gonna eat all the stuff I’m making? Even though my friends love the stuff I’m baking, they can’t eat everything as well as I can’t eat cake or desserts everyday. I remember being in a baking and cooking class in kindergarten, where my passion and enthusiasm for baking probably started. I baked my first cake there, which was a lemon cake. It was from a recipe by one of the famous german cookbooks ‘Zwergenbüchlein’ and I truly loved it!

Some time ago, a friend of mine was baking a lemon cake, but with a different recipe. When I tried it, I was totally amazed by the softness and taste of this cake so I had to have the recipe to recreate the cake by my own. I promise: This lemon cake is super soft and not even boring in the slightest, as a lot of people say about normal stirred cake. Besides, the ingredients are super simple and you usually have them at home anyways. 

ZITRONENKUCHEN

 

Zutaten für den Zitronenkuchen

  • 225g Zucker (sugar)
  • 225g Butter (butter)
  • 275g Mehl (flour)
  • 4 Eier (eggs)
  • 20ml Milch (milk)
  • 1 TL Backpulver (baking powder)
  • 1 Pck. Vanillezucker (vanilla sugar)
  • 1 Prise Salz (salt)
  • Die abgeriebene Schale von 3-4 Bio-Zitronen (rubbed of skin of 3-4 lemons)

Zutaten für die Glasur

  • 175g Zucker (sugar)
  • Den Saft von 3-4 Zitronen (the juice of 3-4 lemons)

Zitronenkuchen2

Schlage zuerst die Butter ein einer Rührschüssel weich und füge anschließend den Zucker, die Eier, das Salz und Milch hinzu. Verrühre alles zu einer glatten Masse. Gebe danach einen gehäuften Teelöffel Backpulver hinzu, sowie den Vanillezucker und nach und nach das Mehl. Mixe die Zutaten so lange, bis ein leicht zäher, aber glatter Teig entsteht.

Fülle den Teig des Zitronenkuchens anschließend in eine eingefettete Backform. Im Grund ist die Wahl der Backform deinem Geschmack überlassen. Für meinen Zitronenkuchen habe ich eine flache, größere Form verwendet. Der Kuchen muss nun im Backofen bei 180°C für etwa eine halbe Stunde backen. Die Backzeit variiert je nach Backform. Je höher der Teig geschichtet ist, desto mehr Zeit solltest du einplanen und notfalls mit einem Holzstab testen, ob der Kuchen bereits fertig ist.

First, mix the butter and sugar until smooth and add the eggs, salt and milk. Add one piled teaspoon of baking powder, the vanilla sugar and little by little the flour. Mix everything until all the batter has a smooth but slightly chewy consistency.

Fill the batter into a greased baking pan and cook the cake for approximately 30 mins by 180°C.

Zitronenkuchen

 

Sobald der Kuchen fertig ist, muss er einige Zeit auskühlen. In der Zwischenzeit kannst du bereits die Glasur vorbereiten. Fülle dazu den Zucker in eine Schüssel und gebe den Saft von 3-4 Zitronen hinzu und rühre die Masse solange, bis der Zucker sich fast aufgelöst hat. Drücke nun mit einer Gabel in den lauwarmen Zitronenkuchen mehrere Löcher. So kann die Glasur später in den Kuchen hineinlaufen, sodass er noch saftiger ist, als ohnehin schon. Bestreiche den Kuchen danach mit der Glasur und lass diese trocknen.

As soon as the cake is fully baked, it has to cool down for a bit. In the meantime, you can prepare the frosting. Fill the sugar into a bowl and add the juice of 3-4 lemons and stir everything until the sugar ist mostly solved. Then, prick some holes in the baked cake, so that the frosting can run into the cake to make it even softer. Afterwards, spread the icing onto the lukewarm cake and allow the frosting to dry. 

Zitronenkuchen4

Womit hast du deine ersten Backerfahrungen gemacht?

What are your first experiences when it comes to baking?

Published by

Auf meinem Blog findest du alles rund um's Handlettering und kleine DIY Projekte!

Comments · 1

Schreibe einen Kommentar